Bildwechsel Berlin
...dedicated to shifting images...

 

info
contact


 

Pocket Archive
(Zeichnung: Kerstin Wennberg)



ABOUT BILDWECHSEL
ENGLISH VERSION BELOW

bildwechsel wurde 1979 in hamburg gegründet, um die präsenz von <frauen> in den audiovisuellen medien zu fördern. eine gemeinsame infrastruktur dient heute als basis für vernetzung, austausch, repräsentation und aktion von künstlerin_nen und sym_patisantinnen.
www.bildwechsel.org – ist ein aktionsmodell für künstler_innen in hamburg, berlin, basel, glasgow, warschau – betreut einzigartige, internationale sammlungen, die videokollektion und das künstlerinnen*+archiv. die videokollektion sammelt archiviert und zeigt seit über dreissig jahren filme und videos internationaler künstler_innen und filmemacher_innen und hält sie in der öffentlichkeit.
bildwechsel stellt mit den archiven seit über 30 jahren einen rahmen und raum für treffen und gemeinsames denken und handeln von künst_lerinnen, aktiv_istinnen und wissen_schaftlerinnen – lokal, überregional und international und alles wird von künstler_innen  in immer wieder sich ändernden formationen selbst getragen wir freuen uns über die zusendung von materialien, über mittätigkeit und über spenden, die helfen, die mietkosten für die räume in hamburg zusammenzubringen.
Auf diesem blog verwenden wir zur zeit die bezeichnung frauen*+ und den dynamischen unterstrich, um die geschichte bildwechsels als feministisches frauenlesbenprojekt zu kennzeichnen, aber das miteinschließen von trans*-, intergeschlechtlichen und queeren standpunkten und blickrichtungen zu betonen.

bildwechsel in berlin ist ein zusammenhang einzelner und zusammen agierender personen, die mit bildwechsel hamburg lose und fest in verbindung stehen. wir sammeln, netzwerken, archivieren, organisieren und produzieren. im gegensatz zu hamburg agiert bildwechsel in berlin an verschiedenen orten. dieses website existiert seit 2018 als fortsetzung des blogs.




ENGLISH

bildwechsel is a an organisation for women*+ and in media, culture and art. it was initiated in 1979. based in hamburg bildwechsel acts as a platform and as an infrastructure which women*+ can tap into to support and develop their own work / projects / ideas, to find out about the work of others, make connections, develop new initiatives and build up archival collections that represent their work and that of other women*+.
bildwechsel aims to present a panoramic view of the work of women*+ artists, especially of those working over the last 30 years. there are 'agents' in various cities in the world collecting materials for the archives, reporting on what they see, making connections, publicising the work of bildwechsel, and organising joint projects. the archives aim to be international in scope and dynamic in their content and the work of the agents is important in this respect. building on these connections with other artists and projects we often travel to other cities with the archive bus, putting on events, screenings, collecting materials for the archive.
bildwechsel is holding different archives (for example over 7.000 videos and films are archived at the video collection.) and offers space, presentations and a forum in general for women*+/media/culture for videos, films, fanzines, catalogues, music…. Bildwechsel has 'homes' in Glasgow, Basel, Hamburg, Nürnberg, Berlin, Warsaw…
*'bildwechsel berlin' decided to use the term women*+ to acknowledge bildwechsel's herstory as a women's, feminist's and lesbian's project on the one hand and its inclusiveness towards queers, trans*- and intersex-people on the other.

bildwechsel in berlin is part of the project bildwechsel. It is a selforganised, collective and non- profit coherence of agents. in berlin several people are sporadicly and autonomously acting; collecting work or organising events. we dont have an office at the moment, but we temporarily arrange (semi)public screenings and gatherings to hold parts of the videocollection accessible and within this in the public. this blog exists since 2008 and informs about ongoing events.





imprint